Warum der Beiname "Fortuna's"?

Lange hatten wir uns auf diesen Wurf gefreut, eine Wurfwiederholung zu unseren C-wergen aus dem C-Wurf (aus dem unsere wunderbare Claire bei uns blieb). Erwartet waren sie um den 3. Januar - Doch dann kam alles anders.....

31.12.2011 - Silvester, der letzte Tag eines Jahres, der Tag, an dem man sich alles Gute für das Neue wünschst usw. Auch wir sagen nach den ganzen Erlebnissen: GUT, dass es nun vorbei ist, es kann nur besser werden.
Unsere Kleinen hatten wir noch gar nicht erwartet und doch ging es auf einmal am Donnerstag (29.12.) los und dann auch recht schnell. Die Geburt war mit so vielen Komplikationen verbunden, ein ünglücklicher Umstand jagte den nächsten - die furchtbaren Einzelheiten behalten wir an dieser Stelle lieber für uns (wer möchte, kann aber danach fragen), Alice hat stark gelitten :( als dann klar war, dass es auf einen Kaiserschnitt rausläuft, haben wir kurzerhand entschieden, dass Alice in Rente gehen wird.... So etwas wollen wir ihr (aber auch uns) nicht noch einmal zumuten, das hat sie nicht verdient. Natürlich sind wir sehr sehr traurig, dass unsere hübsche kleine Maus nie wieder Welpen bekommen wird, aber wie gesagt, sie soll nicht noch einmal so leiden müssen....
Somit zeigt sich einmal mehr, wie eng - gerade in der Zucht - Freud & Leid beieinander liegen.... Nachdem es auch zunächst schlecht, sehr schlecht (!) für die Welpen und die Mama aussah, sind wir heute, 2 Tage nach der Geburt einfach froh, dass es unsere "F-antastischen F-ier" (inkl. Mama Alice) alle geschafft haben, sie zunehmen und Alice wieder ganz in ihrer Mutterrolle aufgeht! Man sollte sich daran erfreuen!

Der Rüde hatte ein stolzes Geburtsgewicht von 289g! Der Tierarzt darauf (seine Mutter züchtete Bordeauxdoggen): "Wir hatten schon Bordeauxdoggen mit weniger Gewicht, die es auch geschafft haben."
Wahnsinn, diese Brocken. Die Mädels waren mit 220g und 240g auch ganz schön dick...
Nun ja - zu den Namen... Da diese kleinen Mäuse unter so unglücklichen Umständen und einem wirklich harten Kampf doch noch ins Leben fanden und sie das Glück haben, ihre Mama bei sich zu haben, die sie mit viel Liebe und Fürsorge umsorgt, wollten wir gern Namen, die zu ihnen passen - hatten aber so viele schöne Namen vorher überlegt... Im Gespräch für den Rüden war dann z.B. "Friedrich der Große", auch auf den Vorschlag des Tierarztes, "Fjodor" (= Das Gottesgeschenk) wurde vorgeschlagen von einer Interessentin aber auch "Fuchur", der Glücksdrache aus der unendlichen Geschichte hätte passen können. Bei der Namenssuche für die Mädels kamen wir für eine der Beiden an "Fortuna" nicht vorbei!
Fortuna, lat. "Glück", "Schicksal", die Glücks- und Schicksalsgöttin der Römischen Mythologie. Fortuna wird im Allgemeinen als eine wankelmütige, vielschichtige Göttin charakterisiert, welche die Gaben ihres Füllhorns, gutes wie schlechtes Schicksal, Glück und Unglück, ohne Ansehen der Person verteilt (Quelle: Wikipedia) - was passt besser??? Nichts. Aber für welche der Hündinnen und wie soll dann die andere heißen? Somit haben wir entschieden, dass unsere F-chen Kinder der Glücks-und Schicksalsgöttin werden, so können wir auch die Wünsche der Interessenten respektieren. Auf dass sie, nach einem so schweren Start, ein langes, glückliches und erfülltes Hundeleben, geprägt von Glück haben werden....

26.02.2012: Unsere F-ortunas sind nun alle ausgezogen...
Meine kleinen "Fortuna's", macht es gut in euern neuen Familien, bringt ihnen viel Freude & Spaß. Ich wünsche euch ein langes und erfülltes, schönes Hundeleben mit allem was dazu gehört und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen. Nachdem wird so sehr um euch kämpfen mussten, möge Schicksalsgöttin Fortuna ihr Füllhorn über euch ausgießen! Ihr seid ganz tolle und besondere Hunde!!!
Eure Ziehmama

zurück